Urbanes Wohnen gestalten – Nachhaltigkeit bei der Deutsche Wohnen

Die Deutsche Wohnen verfolgt mit ihrem Geschäftsmodell eine langfristige Wertschöpfung. Dazu zählt auch ein systematisches Nachhaltigkeitsmanagement und transparentes Reporting. Im September 2015 veröffentlichten wir unseren dritten Nachhaltigkeitsbericht mit dem Titel "Framing Urban Living".

Die Deutsche Wohnen verzeichnete in den letzten Jahren einen hohen Wertzuwachs und ein dynamisches Wachstum. Als nachhaltig orientiertes Unternehmen stellen wir uns schon heute auf zukünftige Chancen und Risiken der globalen Herausforderungen ein und übernehmen Verantwortung für Umwelt, Gesellschaft und unsere Mitarbeiter. Wir sind überzeugt, dass nachhaltiges Handeln die Zukunftsfähigkeit der Deutsche Wohnen Gruppe sichert und auch unsere Stakeholder davon profitieren.

In ihrem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht stellt die Deutsche Wohnen ihre Nachhaltigkeitsstrategie und ihr Programm mit Zielen und Maßnahmen der Öffentlichkeit vor. Die publizierten ökonomischen und sozialen Kennzahlen werden seit 2012 systematisch erfasst. Der Report entspricht den internationalen Standards der Global Reporting Initiative (GRI) und den branchenspezifischen Anforderungen der European Public Real Estate Association (EPRA).

In ihrer aktuellen Nachhaltigkeitsberichterstattung konnte die Deutsche Wohnen die Datenbasis deutlich ausbauen und beispielsweise Angaben zu verwendeten Materialien oder zur Auswahl lokaler Lieferanten aufnehmen. Zudem sind die durch den Zusammenschluss mit der GSW gewonnenen Mitarbeiter sowie Teile des erweiterten Bestands bereits in die Datenauswertung für das Berichtsjahr integriert. Auch das Nachhaltigkeitsprogramm konnte weiter ausgebaut und mit neuen Zielen hinterlegt werden.

Eine Analyse des Portfolios der Deutsche Wohnen zeigte, dass die konsequenten Modernisierungsmaßnahmen wirken und die Deutsche Wohnen zukunftssicher aufgestellt ist. Rund 72 % der Wohneinheiten liegen unter dem Durchschnittsenergieverbrauch der Wohngebäude in Deutschland, der bei 160 kWh/m² pro Jahr liegt. Im Rahmen eines vierjährigen Modernisierungsprogramms in Höhe von EUR 280 Mio. sollen die Energieeffizienz und Wohnqualität der Bestände weiter verbessert werden.

Auch bei den über 100 neuen Wohnungen, die die Deutsche Wohnen in Potsdam-Babelsberg für rund EUR 21 Mio. errichtet, orientiert sich das Unternehmen konsequent am Maßstab Nachhaltigkeit. Der Neubau wird mit dem Gütesiegel der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifiziert und erreicht hier den Silber-Standard. Für ein weiteres geplantes Projekt in Berlin-Westend ist die Zertifizierung als Nachhaltiges Stadtquartier mit dem Gold-Standard angestrebt.

Neben einer gedruckten Publikation des Nachhaltigkeitsmagazins stehen die Dokumente online zum Download zur Verfügung.

 

Download Nachhaltigkeitsbericht 2014

Download Nachhaltigkeitsmagazin 2014

 

 

Teilen/Empfehlen

Links

 

Deutscher Nachhaltigkeitskodex