Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

In den frühen achtziger Jahren ließ hier der VEB Energiebau Radebeul gegenüber dem Bahnhof Dresden-Mitte zwei Bürohochhäuser und ergänzend eine Kantine als Flachbau errichten. Unterhalb der Kantine wurde zu Zeiten des Kalten Krieges für den Ernstfall ein Bunker gebaut.

Der zentralen Grundstückslage angemessen hat sich die Stadt Dresden vor einigen Jahren entschlossen, anstelle der Gewerbebauten ein Wohnquartier zu planen, das sich städtebaulich wieder an den historischen Straßenverläufen und Dimensionen orientiert. Dem Wunsch der Stadt nach einer vielfältig gestalteten Architektur folgend hat die Deutsche Wohnen ein Werkstattverfahren mit mehreren Architekten durchgeführt, um den bestmöglichen Entwurf für die Gestaltung des Quartiers zu erhalten.

Nachhaltige Quartiersentwicklung

Grün und familienfreundlich soll das Quartier werden, Platz für Nachbarschaft und gemeinsame Aktivitäten bieten. In 4- bis 7-geschossiger Bebauung werden 479 Wohnungen und 2.200 m² Gewerbefläche im Erdgeschoss zur Belebung der öffentlichen Straßen entstehen. Im künftigen so genannten Torhaus werden rund 80 barrierefreie und teilweise rollstuhlgerechte Wohnungen für betreutes Wohnen ihren Platz finden. Alle Gebäude gruppieren sich als Blockrandbebauung um drei begrünte Innenhöfe.

Besonderen Wert legen wir auf Nachhaltigkeit – sowohl in der Planung als auch im Bau. Das gesamte Projekt wird durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) begleitet und nach Fertigstellung zertifiziert.

Der erste Spatenstich ist erfolgt

Die Ende 2018 begonnenen Abrissarbeiten sind mittlerweile abgeschlossen. Mit einem symbolischen Spatenstich wurde im Mai 2021 der Bau offiziell gestartet. Ganz im Sinne nachhaltigen Bauens werden die beim Abbruch gewonnenen und zerkleinerten Betonteile für die Baugruben und den Straßenbau im Quartier wiederverwendet.

Zeitzeugengespräch

Der Standort im Herzen der Stadt hat eine lange Tradition. Diese würdigte die Deutsche Wohnen beispielsweise mit einem historischen Gutachten als Zeitreise in frühere Jahrhunderte. Die vergangenen Jahrzehnte hat die Deutsche Wohnen mit einem Zeitzeugengespräch im Juni 2019 noch einmal zum Leben erweckt. Damalige Architekten und Betriebsleiter haben über ihre Zeit beim VEB Energiebau Radebeul gesprochen. Besonderes Highlight des Gesprächs war die Zeitkapsel, welche einst bei der Grundsteinlegung des VEB vergraben wurde. Fast auf den Tag genau 40 Jahre später wurde sie geborgen und vom damaligen Bauleiter präsentiert.

Kundenservice für unsere Mieter

Teilen Sie uns Ihr Anliegen über folgende Kontaktwege mit.

Online über unser Kundenportal: kundenportal.deutsche-wohnen.com

Per E-Mail an kundenservice(at)deutsche-wohnen.com

Telefonisch unter +49 30 89786-0

Sprechzeiten:
montags bis donnerstags von 07:30 bis 17:30 Uhr
freitags von 07:30 bis 16:00 Uhr

Zum Kundenservice

Service für unsere Mietinteressenten