Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

Unser Ziel ist eine nachhaltige Projektentwicklung von urbanen und lebenswerten Quartieren. Hierfür haben wir unsere Neubaukompetenz in einer eigenständigen Plattform unter der Führung der QUARTERBACK-Gruppe gebündelt.

„Mit der strategischen Bündelung des Projektmanagements schaffen wir ein Kompetenzzentrum für Neubau. Das ist unsere Antwort auf die steigende Nachfrage nach nachhaltigem und hochwertigem Wohnraum in deutschen Metropolregionen.“

Henrik Thomsen
Chief Development Officer

Bei der Schaffung von Wohnraum legen wir großen Wert auf umsichtige Stadtplanung und eine klimaschonende Bauweise. Und wir nehmen Rücksicht auf die vorhandene Baukultur. Das lassen wir uns auch schwarz auf weiß bestätigen: Alle Neubauten werden wir künftig durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifizieren lassen. Dabei geben wir uns mit nichts Geringerem zufrieden als Status „Gold“.

Die QUARTERBACK wird alle Neubauprojekte der Deutsche Wohnen umsetzen. In den nächsten Jahren werden wir gemeinsam rund 18.000 neue Wohnungen bauen – insbesondere in den Metropolregionen Berlin, Dresden/Leipzig, München und Stuttgart. Allein 9.000 Wohnungen sind für unseren Bestand vorgesehen. Dafür investieren wir rund 4,3 Mrd. Euro. Hinzu kommen weitere Neubauaktivitäten im Bereich Pflege und Betreutes Wohnen.

Ausgewählte Neubauprojekte

Berlin-Köpenick: Marienufer

Auf dem über 150.000 m² großen Grundstück direkt am Ufer der Dahme entstehen rund 1.200 Wohnungen, die auf 64 verschiedene Gebäude verteilt sind. Neben den Wohnungen wird im Quartier Marienufer auch eine Kita errichtet. Dazu kommt die alte Villa Bolle von Carl Bolle, dem Gründer und Besitzer der traditionsreichen Meierei gleichen Namens. Nach einem Brand ist die Villa heute eine Ruine, die die Deutsche Wohnen wiederaufbauen wird. Bei den Neubauten setzen wir auf Nachhaltigkeit, da u. a. eine Zertifizierung nach den Kriterien der Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) angestrebt wird.

Weitere Informationen zum Projekt Berlin Marienufer.

Dresden: Schützengarten

Fußläufig von Zwinger und Semperoper entsteht auf historischem Grund das neue urbane Wohnquartier Schützengarten. Um mit dem Neubau beginnen zu können, wurde zunächst die vorhandene Bebauung aufwändig abgerissen: zwei achtgeschossige Bürogebäude und ein als Kantine dienender Flachbau des VEB Energiebau Radebeul sowie der darunter befindliche Bunker. Anstelle der großformatigen Gewerbebauten entstehen nun 479 Wohnungen und ca. 2.200 m² Gewerbefläche. Im Mai 2021 fand der erste Spatenstich statt, mit dem der Bau offiziell gestartet wurde. Das gesamte Projekt wird durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) begleitet und nach Fertigstellung zertifiziert. Im Frühjahr 2024 sollen die ersten Mieter:innen einziehen.

Weitere Informationen zum Projekt Dresden – Schützengarten.

 

München: HOFMARK am Olympiapark

Mit der HOFMARK entsteht ein neues lebendiges Stadtquartier, eingebunden in ein urbanes Umfeld mit eigenständiger Identität und einem spannenden Mix aus Wohnen, Leben und Arbeiten. Das Areal mit Campus-Feeling wird modernste Büroflächen, 216 Wohnungen, eine Kita sowie weitläufigen Grünflächen bieten.

https://isaria-muc.com/hofmark

Stuttgart: Rosenstein Trio

Der Neubau Rosenstein Trio ist eine Mischung von Büro, Einzelhandel, freifinanzierten Wohnungen und Mikro-Apartments. Insgesamt wird es hier 262 Wohnungen geben. Als Teil des geplanten neuen Stadtteils Rosensteinviertel im Stuttgarter Norden profitiert das Projekt von einer urbanen Infrastruktur und einem Mobilitätskonzept mit hervorragender Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sowie einem ausgebauten Radwegnetz. Rund um das Objekt befinden sich Parkflächen und auch der Neckar ist in wenigen Minuten erreichbar.

https://isaria-muc.com/rosenstein-trio

Weitere Neubauprojekte

Auf dem ehemaligen Kasernengelände in Krampnitz errichtet die Deutsche Wohnen gemeinsam mit der brandenburgischen Landeshauptstadt und ProPotsdam in den nächsten Jahren rund 1.800 Wohnungen. Das nachhaltige Quartier wird Teil eines neuen Stadtviertels, in dem zukünftig rund 10.000 Menschen wohnen und arbeiten sollen. Zurzeit entsteht unter Federführung der Stadt Potsdam das notwendige Infrastrukturkonzept, denn das Quartier soll möglichst autoarm gestaltet werden.

Weitere Informationen zum Projekt Potsdam – Krampnitz.

Das neue Quartier Westend ist eines der größten Projekte im Mietwohnungsneubau im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Es ersetzt eine alte Siedlung in einfacher Bauweise aus den 1950er-Jahren, die ursprünglich als temporäre Unterkunft für die Angehörigen der amerikanischen und britischen Streitkräfte gebaut worden war. Insgesamt sollen hier 665 neue Wohnungen entstehen.

Weitere Informationen zum Projekt Berlin – Westend.

Kundenservice für unsere Mieter

Teilen Sie uns Ihr Anliegen über folgende Kontaktwege mit.

Online über unser Kundenportal: kundenportal.deutsche-wohnen.com

Per E-Mail an kundenservice(at)deutsche-wohnen.com

Telefonisch unter +49 30 89786-0

Sprechzeiten:
montags bis donnerstags von 07:30 bis 17:30 Uhr
freitags von 07:30 bis 16:00 Uhr

Zum Kundenservice

Service für unsere Mietinteressenten