Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen

Viele Kunden kennen das: Es gibt den Wunsch nach einer neuen Küchenzeile oder man würde gerne Laminat verlegen. Solche und andere bauliche Maßnahmen fallen in einer Mietwohnung unter den Begriff „Bauliche Veränderungen“. Diese müssen vom Vermieter genehmigt werden. In vielen Fällen lassen sich die gewünschten Veränderungen problemlos verwirklichen, wenn der ursprüngliche Zustand ohne besonderen Aufwand wiederhergestellt werden kann. Nutzen Sie gerne unsere Kontaktmöglichkeiten, um Umbaumaßnahmen zu beantragen.

Welche Tiere mit in die Wohnung dürfen, regelt im Einzelnen der Mietvertrag. Normalerweise sind dies Kleintiere wie Fische oder Vögel. Möchten Sie einen Hund oder eine Katze mit in die Wohnung nehmen, müssen Sie dies vorher schriftlich beantragen und hierüber wird dann individuell entschieden. Nutzen Sie hierfür unsere Kontaktmöglichkeiten. In einigen Gebäuden gilt ein generelles Hundeverbot.

Uns liegt viel an der artgerechten Haltung von Tieren. Prüfen Sie deshalb stets, ob die Wohnungsgröße die Haltung eines Hundes oder einer Katze zulässt. Die Haltung von Kampfhunden ist in unseren Wohnungen generell untersagt.

Exotische Tiere wie Raubkatzen, Schlangen oder Spinnen gelten nicht als Haustiere. Ihre Haltung ist innerhalb einer Mietwohnung der Deutsche Wohnen nicht gestattet.

Ob Sie Ihre Wohnung ganz oder teilweise untervermieten dürfen, prüfen wir gern im Einzelfall. Zur Antragstellung nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.

Ein oder mehrere Mieter wollen aus dem Mietverhältnis ausscheiden, das Mietverhältnis soll aber grundsätzlich mit den restlichen Mietern aus dem Mietvertrag fortgesetzt werden? Gern prüfen wir Ihren Wunsch.

Schicken Sie uns postalisch einen Antrag auf Teilkündigung zu. Wichtig dabei: Alle derzeitigen Mieter müssen unterschreiben, damit wir rechtlich sichergehen können, dass die Interessen aller Mieter gewahrt werden. Eine E-Mail oder ein Fax reicht in diesem Fall leider nicht aus. Nach Prüfung Ihres Wunsches kommen wir gern auf Sie zu.