Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

In der Stadt und am Wasser

Ursprünglich als ein visionäres Verkehrsinfrastrukturprojekt geplant, wird der Lindenauer Hafen im Westen Leipzigs heute zu einem lebenswerten Quartier umgebaut. Verschiedene Bauherren gestalten etwa 500 Wohn- und Gewerbeeinheiten auf dem 40.000 m² großen Areal des ehemaligen Industriehafens. Die Deutsche Wohnen errichtet dort zwei fünfgeschossige Häuser, deren Besonderheit im freien Zugang zum Uferbereich besteht.

In dem Neubau, der im September 2019 Richtfest feierte, erwarten die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner 44 komfortable Wohnungen und eine Gewerbeeinheit. Jede dieser 50 bis 120 m² großen Wohneinheiten verfügt über eine eigene Terrasse, einen Balkon oder über einen Gartenbereich – so können Mieterinnen und Mieter die Lage am Wasser besonders gut nutzen. Die 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen sind alle barrierearm gestaltet und durch einen Aufzug mit den 37 Stellplätzen der Tiefgarage verbunden. Zum erhöhten Wohnkomfort tragen außerdem das schlüssellose Zugangssystem KIWI und „MiA - Meine intelligente Assistenz“ bei. Mit Letzterer lassen sich über eine smarte Steuerzentrale in der Wohnung oder eine Smartphone-App die Heizung und die Rollläden steuern.

Heimat am Hafen

Finden Sie Ihr neues Zuhause am Lindenauer Hafen! Unter folgendem Link haben wir die Mietangebote für Sie zusammengestellt.

Zu den Angeboten

Nachhaltiger Neubau

Da wir uns bei den Neubauten an dem Bewertungssystem des Gütesiegels „Nachhaltiger Wohnungsbau“ orientieren, bietet nicht nur der Innenausbau clevere Lösungen, sondern auch die Bausubstanz. Eine Besonderheit ist hierbei die Fassade: Diese besteht aus Poroton-Ziegeln, die einerseits eine Dämmung enthalten und andererseits eine flexible Gestaltung der Fassade ermöglichen. In diesem Fall haben wir eine ins Quartier passende Klinkeroptik gewählt, die die Geschichte des alten Industriehafens optisch aufgreift. Die Gebäude fügen sich dadurch ästhetisch in das beliebte Stadtviertel Plagwitz mit dessen Klinkerbauten ein, welches in der Nachbarschaft zum Flanieren am Karl-Heine-Kanal einlädt.

Der Baufortschritt in Bildern

Richtfest im September 2019