EmailMinusMobilPlusNavpfeilrunterNavpfeilrunter_weissNavpfeilhochNavpfeillinksNavpfeilrechtsNavpfeilrechts_blauNavpfeilrechts_weissBurgermenuDownloadflogo-HexRBG-Wht-58_2FaxTelefonDokumentStandortLoginEmail_invert Suche Element 1 Schliessen

Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

Effizient und klimafreundlich

Im Berliner Süden, in Marienfelde, liegt unsere Siedlung am Imbrosweg. Die rund 900 Wohnungen werden von einem neuen Blockheizkraftwerk – kurz BHKW – mit Wärme versorgt, das die G+D, ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutsche Wohnen und der GETEC, im Deutsche Wohnen-Bestand in Betrieb genommen hat. Diese umweltfreundliche Alternative zu konventionellen Kraftwerken versorgt die Wohnanlage zusätzlich mit Wärme. Sie verfügt über eine elektrische Leistung von 902 kWel und eine thermische Leistung von 931 kWth.

Und: Sie ist das bislang größte Blockheizkraftwerk, das die Deutsche Wohnen in ihrem Bestand betreiben lässt. Das mit klimafreundlichem Biogas betriebene BHKW steigert die Produktion von umweltfreundlicher elektrischer Energie im Konzern von 9 GWh auf rund 12 GWh im Jahr. Mit seiner Inbetriebnahme wurde die elektrische Anschlussleistung des „Kraftwerkparks“ auf insgesamt 2.150 kW erhöht.

Die Versorgung mit eigener Energie ist mittlerweile bei der Deutsche Wohnen insgesamt weit fortgeschritten: Etwa 75 % der rund 160.000 Wohnungen werden in Eigenregie mit Energie versorgt.