EmailMinusMobilPlusNavpfeilrunterNavpfeilrunter_weissNavpfeilhochNavpfeillinksNavpfeilrechtsNavpfeilrechts_blauNavpfeilrechts_weissBurgermenuDownloadflogo-HexRBG-Wht-58_2FaxTelefonDokumentStandortLoginEmail_invert Suche Element 1 Schliessen

Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

KIWI, das schlüssellose Zugangssystem, ermöglicht es, ohne großen Zeitaufwand und nervige Schlüsselsucherei die Haustür zu öffnen. Der kleine Transponder wird einfach Richtung Tür gehalten. Muss es einmal schnell gehen, braucht man ihn dabei noch nicht einmal aus der Tasche zu nehmen. Entwickelt wurde KIWI von KIWI – ja, auch das Proptech-Unternehmen, an dem wir eine Minderheitsbeteiligung haben, heißt so. Der Begriff Proptech kommt von Property Technology und beschreibt sowohl allgemeine moderne technologische Entwicklungen im Bereich der Immobilienbranche als auch die Unternehmen selbst, die mit der Entwicklung von modernsten, benutzerorientierten Anwendungen Abläufe und Prozesse optimieren.

KIWI als Türöffner

Und wie geht es weiter? In den kommenden fünf bis zehn Jahren wollen wir zumindest an Hauseingangstüren, Technik- und Kellerräumen schlüssellos werden. Und: Zukünftig soll KIWI auch an Wohnungstüren genutzt werden, zum Beispiel für altersgerechten Wohnraum und quasi als Bauzylinder im Renovierungsfall. Längerfristig sollen die Türen im Bestand nur noch digital verwaltet werden. Mit KIWI stärken wir unsere Rolle als Branchenführer und gehen einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung. Durch die neuen digitalen Möglichkeiten steigern wir auch unsere Effizienz im Bestandsmanagement und verbessern zudem den Komfort für Kunden und Dienstleister. KIWI ist dafür der Türöffner.