Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

Jungfüchse Nils Lichtlein und Matthes Langhoff, Michael Zahn, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Wohnen und Bob Hanning, Geschäftsführer Füchse Berlin (v. l. n. r.) © Martin Diepold/GRAND VISIONS

Bereits seit Sommer 2016 ist die Deutsche Wohnen exklusiver Platin Partner des Handballvereins Füchse Berlin. Beide Parteien freuen sich daher über die geplante weitere Zusammenarbeit, die künftig noch intensiviert werden soll.

„Wir sehen uns als Teil der Füchse-Familie. Gemeinsam möchten wir die Jugend im Berliner Handball noch weiter fördern und damit nachhaltig zur Erfolgsgeschichte des Vereins beitragen. Was uns dabei eint, sind Leidenschaft und Teamgeist“, erklärt Michael Zahn, Chief Executive Officer (CEO) der Deutsche Wohnen SE.

Und auch Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning betont das vertrauensvolle Verhältnis: „Als wir in schwieriger Zeit ohne Hauptsponsor die Zusammenarbeit mit der Deutsche Wohnen begonnen haben, war es beiden Seiten ein Bedürfnis, Motivation durch Identifikation herzustellen. Mit der Unterstützung unseres Hauptsponsors setzen wir nun den kontinuierlichen Weg nicht nur fort, sondern bauen ihn auch durch weitere Maßnahmen aus.“

In seiner Funktion als Hauptsponsor legt das Berliner Immobilienunternehmen den Fokus der langfristig angelegten Kooperation auf die Nachwuchsförderung des Handballsportvereins. So wurden in der Vergangenheit unter anderem ein Zehnkamera-System für das Training der Jungfüchse angeschafft oder auch die Aufenthaltsräume der jungen Talente zu einer modernen Spielerlounge mit Küche umgestaltet. 2019 sponsorte die Deutsche Wohnen eine Zusatztribüne mit 1.000 Plätzen, deren Ticketeinnahmen seither der Jugendarbeit des Vereins zugutekommen.


Die Deutsche Wohnen

Die Deutsche Wohnen ist eine der führenden börsennotierten Immobiliengesellschaften in Europa. Der operative Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der Bewirtschaftung des eigenen Wohnimmobilienbestandes in dynamischen Metropolregionen und Ballungszentren Deutschlands. Die Deutsche Wohnen sieht sich in der gesellschaftlichen Verantwortung und Pflicht, lebenswerten und bezahlbaren Wohnraum in lebendigen Quartieren zu erhalten und neu zu entwickeln. Der Bestand umfasste zum 30. September 2020 insgesamt rund 165.700 Einheiten, davon 162.700 Wohneinheiten und 3.000 Gewerbeeinheiten. Die Deutsche Wohnen ist im DAX der Deutschen Börse gelistet und wird zudem in den wesentlichen Indizes EPRA/NAREIT, STOXX Europe 600, GPR 250 und DAX 50 ESG geführt.  

Ihre Ansprechpartnerin

Alexandra Jeserick Referentin Unternehmenskommunikation
Pressekontakt

Wenn Sie Fragen zur Deutsche Wohnen haben, melden Sie sich gerne bei uns.

Zu den Kontakten