EmailMinusMobilPlusNavpfeilrunterNavpfeilrunter_weissNavpfeilhochNavpfeillinksNavpfeilrechtsNavpfeilrechts_blauNavpfeilrechts_weissBurgermenuDownloadflogo-HexRBG-Wht-58_2FaxTelefonDokumentStandortLoginEmail_invert Suche Element 1 Schliessen

Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

  • 26.11.2014

    GEHAG Forum präsentiert Werke unterschiedlicher Medien und Techniken zum Thema „Raum und Struktur“

    In der letzten Ausstellung des Jahres präsentiert das GEHAG-Forum in traditioneller Weise eine große Vielfalt an künstlerischen Medien. Neben Zeichnungen, Malerei und Skulptur sind Holz- und Linolschnitte ebenso vertreten wie die Installation als Reminiszenz für Performances im Stadtraum. So unterschiedlich die Motive sind, ob abstrakt oder figurativ, gemeinsam ist den Werken eine intensive Beschäftigung mit Raum und Struktur.

    Weiterlesen
  • 25.11.2014

    Deutsche Wohnen erhält BBB+ Rating von Standard & Poor‘s

    Die Deutsche Wohnen hat heute erstmalig ein Long-term Issuer Rating von der internationalen Ratingagentur Standard & Poor’s erhalten. Das BBB+ Rating mit stabilem Ausblick unterstreicht die Qualität des Geschäftsmodells und ist vergleichbar mit dem Baa1-Rating, das die Gesellschaft vor zwei Wochen von Moody’s erhielt.

    Weiterlesen
  • 12.11.2014

    Deutsche Wohnen stark positioniert

    Die Deutsche Wohnen erwirtschaftete in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2014 einen Konzerngewinn von EUR 144,9 Mio. (Vorjahr: EUR 66,5 Mio.). Das Ergebnis konnte im Wesentlichen durch die Übernahme der GSW Immobilien AG mehr als verdoppelt werden. Der Funds from Operations (FFO I, ohne Verkauf) hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 93 % auf EUR 166,3 Mio. erhöht (Vorjahr: EUR 86,3 Mio.). Gerechnet pro Aktie erhöhte er sich um rund 9 % auf EUR 0,58. Unter Berücksichtigung des Verkaufs verbesserte sich der FFO II um 97 % auf EUR 205,1 Mio. (Vorjahr: EUR 104,2 Mio.) und je Aktie um rund 13 % auf EUR 0,72. Der Verschuldungsgrad (Loan to Value Ratio) reduzierte sich zum Stichtag auf 54,7 % (31. Dezember 2013: 57,3 %). Der innere Wert des Unternehmens, gemessen als EPRA NAV (unverwässert), stieg im Berichtszeitraum auf EUR 14,34 je Aktie (31. Dezember 2013: EUR 13,99 je Aktie).

    Weiterlesen
  • 16.10.2014

    Deutsche Wohnen gewinnt Auszeichnungen für Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht

    Der Geschäftsbericht der Deutsche Wohnen AG 2013 wurde bei zwei renommierten Wettbewerben für Geschäftsberichte ausgezeichnet. Ebenfalls prämiert wurde der Nachhaltigkeitsbericht der Deutsche Wohnen, der 2013 erstmalig veröffentlich wurde.

    Weiterlesen
  • 07.10.2014

    Deutsche Wohnen veröffentlicht zweiten Nachhaltigkeitsbericht

    Im Rahmen der 17. internationalen Immobilienmesse EXPO REAL präsentierte die Deutsche Wohnen heute ihren zweiten Nachhaltigkeitsbericht. Unter dem Titel „Committed to Quality“ beleuchtet der Bericht die ökonomischen, ökologischen und sozialen Leistungen der Deutsche Wohnen im Geschäftsjahr 2013. Mit ihrem zweiten Nachhaltigkeitsbericht bekräftigt die Deutsche Wohnen ihr Bekenntnis zu Transparenz und langfristigem Engagement.

    Weiterlesen
  • 06.10.2014

    Deutsche Wohnen verbessert Finanzierungsstruktur und Cash-Flow-Profil durch vorzeitige Refinanzierung

    Die Deutsche Wohnen-Gruppe („Deutsche Wohnen“) hat mit der Berlin Hyp sowie mit der Landesbank Hessen-Thüringen („Helaba“) Finanzierungsvereinbarungen über eine Höhe von insgesamt EUR 1,36 Milliarden abgeschlossen. Die Auszahlung der Kredite zur Refinanzierung bestehender Darlehen ist mit Closing der Verträge für Ende dieses Jahres vorgesehen. Damit schließt die Deutsche Wohnen ihre EUR 1,76 Milliarden-Finanzierung zur Verbesserung der Finanzierungsstruktur und des Cash-Flow-Profils erfolgreich ab, die mit der Platzierung einer Wandelschuldverschreibung in Höhe von EUR 400 Millionen Anfang September begonnen wurde.

    Weiterlesen
  • 07.09.2014

    GEHAG Forum präsentiert Ausstellung „BESIDE REALITY“

    Bei der kommenden Ausstellung wird das Spektrum der medialen Techniken um das Weben, also um die Bildform der Tapisserie erweitert, die zusammen mit Malerei und Skulptur gezeigt wird. Anarchie und Chaos in den mit Alltagsmaterialien gebauten Skulpturen von Isabel Kerkermeier treffen auf den Kontrast zwischen höfischem Medium Tapisserie und digitaler Bildwelt bei Margret Eicher. Und Martin Eugen Raabenstein zeigt nach langer Abstinenz von der Bildenden Kunst neueste Gemälde, die auf der Grenze zwischen Abstraktion und Figuration balancieren.

    Weiterlesen
  • 14.08.2014

    Deutsche Wohnen erhöht Jahresprognose 2014

    Die Deutsche Wohnen hat den Konzerngewinn im ersten Halbjahr 2014 um 88 % auf EUR 94,6 Mio. erheblich gesteigert, im Wesentlichen bedingt durch die Übernahme der GSW Immobilien AG.

    Weiterlesen
  • 17.07.2014

    GEHAG Forum kombiniert zwei malerische Positionen

    Das GEHAG Forum kombiniert in der neuen Ausstellung zwei malerische Positionen, eine völlig abstrakte und eine auf der Grenze von der Figuration hin zur Abstraktion, mit drei sehr verschiedenen Arten von bildhauerischen Arbeiten.

    Weiterlesen
  • 03.06.2014

    Deutsche Wohnen saniert UNESCO-Siedlung in Siemensstadt

    Die Deutsche Wohnen hat die Sanierung der Ringsiedlung Siemensstadt im Mai 2014 erfolgreich abgeschlossen. Um die Einzigartigkeit der Siedlung in Berlin-Charlottenburg zu bewahren und sie modernen Wohnbedürfnissen anzupassen, investierte die Deutsche Wohnen seit August 2009 insgesamt EUR 9,5 Mio. (EUR 3,15 Mio. davon öffentliche Fördermittel) in die umfangreiche und denkmalgerechte Sanierung. Die Deutsche Wohnen besitzt 527 Wohneinheiten im nördlichen Teil der Ringsiedlung, die seit 2008 auf der Welterbeliste der UNESCO steht.

    Weiterlesen