EmailMinusMobilPlusNavpfeilrunterNavpfeilrunter_weissNavpfeilhochNavpfeillinksNavpfeilrechtsNavpfeilrechts_blauNavpfeilrechts_weissBurgermenuDownloadflogo-HexRBG-Wht-58_2FaxTelefonDokumentStandortLoginEmail_invert Suche Element 1 Schliessen

Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

Berlin/München, 07.10.2014

Michael Zahn, CEO der Deutsche Wohnen AG: „Wir geben Antworten auf die Herausforderungen, vor denen die Immobilienwirtschaft aktuell steht: Der anhaltende Zuzug in die Städte macht Wohnraum dort knapper, eine alternde Gesellschaft in Deutschland entwickelt neue Wohnbedürfnisse. Der Klimaschutz und die damit verknüpften regulatorischen Anforderungen erfordern energieeffiziente Gebäudelösungen. Diesen Anforderungen begegnen wir mit unserer Verpflichtung zu Qualität – gegenüber Mietern, Mitarbeitern, Aktionären und der Gesellschaft.“

Die Deutsche Wohnen bezieht diese Herausforderungen in ihre Geschäftsstrategie ein und versucht Lösungen dafür zu finden. So gründete die Deutsche Wohnen beispielweise mit dem Energiedienstleister GETEC AG in 2013 das gemeinsame Tochterunternehmen G+ D Gesellschaft für Energiemanagement mbH, um die Energieeffizienz ihrer Liegenschaften weiter zu erhöhen. Die 2012 begonnene Nachhaltigkeitsberichterstattung dient dabei als Kontrollinstrument für Fortschritte und weitere Verbesserungsmöglichkeiten. So wurde im Berichtsjahr die Datenbasis zu den Immobilienbeständen um weitere Nachhaltigkeitskriterien ausgebaut.

Der Report entspricht den internationalen Standards der Global Reporting Initiative (GRI) und den branchenspezifischen Anforderungen der European Public Real Estate Association (EPRA). Er erreichte das Anwendungslevel B und wurde von der GRI offiziell geprüft.

Der Nachhaltigkeitsbericht unterteilt sich in einen ausführlichen Bericht nach den Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI)  und ein Nachhaltigkeitsmagazin, das einen anschaulichen Überblick über die Aktivitäten der Deutsche Wohnen gibt. Beide Dokumente stehen auf der Website http://www.deutsche-wohnen.com/ueber-uns/unternehmen/nachhaltigkeit/ zum Download zur Verfügung. Das Magazin liegt zudem als gedruckte Publikation vor. Der Nachhaltigkeitsbericht wurde in Zusammenarbeit mit den Agenturen akzente (München) und HGB (Hamburg) erstellt.

Die Deutsche Wohnen

Die Deutsche Wohnen ist eine der führenden börsennotierten Wohnungsgesellschaften in Deutschland und Europa, deren operativer Fokus auf der Bewirtschaftung und Entwicklung ihres Wohnungsbestands liegt. Das Portfolio umfasst zum 30. Juni 2014 insgesamt 150.100 Einheiten, davon 148.000 Wohneinheiten und 2.100 Gewerbeeinheiten. Darüber hinaus betreibt die Gesellschaft im Rahmen ihres Geschäftsfelds Pflege und Betreutes Wohnen etwa 2.200 Pflegeplätze/Appartements. Die Deutsche Wohnen ist im MDAX der Deutschen Börse gelistet und wird zudem in den wesentlichen Indizes EPRA/NAREIT und GPR 100 geführt.