EmailMinusMobilPlusNavpfeilrunterNavpfeilrunter_weissNavpfeilhochNavpfeillinksNavpfeilrechtsNavpfeilrechts_blauNavpfeilrechts_weissBurgermenuDownloadflogo-HexRBG-Wht-58_2FaxTelefonDokumentStandortLoginEmail_invert Suche Element 1 Schliessen

Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

  • 07.12.2016

    Landeshauptstadt und Deutsche Wohnen unterzeichnen Modernisierungsvereinbarung für Sahlkamp-Mitte

    Die Stadtverwaltung Hannover und die Deutsche Wohnen haben sich heute in einer gemeinsamen Vereinbarung über geplante Sanierungsmaßnahmen in Sahlkamp-Mitte verständigt. Nach vielen Eigentümerwechseln der vergangenen Jahre ist damit die Tür für neue Investitionen ins Sanierungsgebiet geöffnet. Knapp 5 Millionen Euro sollen in die energetische Ertüchtigung sowie die Aufwertung der Gebäude Spessartweg 3-17 (ungerade) fließen. Stimmt der Rat der Landeshauptstadt zu, können die Arbeiten in 2017 beginnen.

    Weiterlesen
  • 06.12.2016

    Neue Spielplätze für Prohlis-Süd

    Die Deutsche Wohnen hat die Errichtung von sechs neuen Spielplätzen in ihrer rund 1.900 Wohnungen umfassenden Wohnsiedlung in Dresden-Prohlis erfolgreich abgeschlossen. Anfang Dezember 2016 wurden die letzten Arbeiten im Quartier rund um die Senftenberger Straße und Prohliser Allee abgeschlossen und die Spielplätze zur Nutzung freigegeben. Die Deutsche Wohnen investierte rund EUR 170.000 in die Familienfreundlichkeit der Siedlung.

    Weiterlesen
  • 23.11.2016

    Einladung zum GEHAG-Forum November

    Die neue Ausstellung des GEHAG-Forums umfasst großformatige Malerei, figurativ, drastisch, märchenhaft und poppig sowie Tusche-Zeichnungen, präzise und pointiert oder fragmentarisch und rätselhaft von Ewa Finn, Katharina Poos und Mara Wagenführ. Die Gemälde und Zeichnungen der drei vorgenannten Künstlerinnen treffen auf die architektonischen und verschachtelten Raumskulpturen von Matthias Stuchtey.

    Weiterlesen
  • 16.11.2016

    Deutsche Wohnen erhält „Auszeichnung guter Bauten im Land Brandenburg

    Für die denkmalgerechte Bestandssanierung einer historischen Eisenbahnersiedlung in Elstal hat die Deutsche Wohnen die „Auszeichnung guter Bauten im Land Brandenburg“ erhalten. Lediglich aller vier Jahre wird diese Würdigung architektonisch und gesamtplanerisch herausragender Arbeiten durch den Bundesverband Deutscher Architekten – Landesverband Brandenburg vergeben.

    Weiterlesen
  • 15.11.2016

    Deutsche Wohnen steigert Profitabilität deutlich und hebt Prognose für 2016 erneut an

    Die Deutsche Wohnen zeigte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 erneut eine starke Performance und erwirtschaftete einen Konzerngewinn von EUR 638,4 Mio. (Vorjahr: EUR 521,7 Mio.). Der FFO I (Funds from Operations, operatives Ergebnis nach laufenden Zinsen und Steuern) hat sich im Vergleich zum Vorjahr um rund 32 % auf EUR 301,4 Mio. erhöht (Vorjahr: EUR 228,7 Mio.).

    Weiterlesen
  • 14.10.2016

    Deutsche Wohnen unterstützt Minecraft-Wettbewerb für Jugendliche in der Gropiusstadt

    Mit dem interaktiven Minecraft-Wettbewerb BAUKRAFT rufen die Crossmedia-Spezialisten von Filmtank Jugendliche dazu auf, die häufig ungenutzten Freiflächen in der Berliner Gropiusstadt nach ihren Vorstellungen und Wünschen neu zu gestalten. Eingebettet in die Plattform eines der weltweit populärsten Computerspiele Minecraft können Kinder und Jugendliche im Alter von 12-18 Jahren in einem vierwöchigen Wettbewerb (10.10.2016 – 04.11.2016) ihre eigenen Visionen digital umsetzen. Die Deutsche Wohnen ist Eigentümer von rund 2.500 Wohnungen in der Gropiusstadt und fördert das Projekt mit EUR 5.000.

    Weiterlesen
  • 26.09.2016

    Unterwegs auf den Spuren von Walter Gropius

    Bauhausgründer Walter Gropius steht im Mittelpunkt des Berlin-Wochenendes der Triennale der Moderne 2016. Gemeinsam mit Architekten wie Hans Scharoun suchte er in der Weimarer Republik nach neuen Wegen für den sozialen Wohnungsbau. Berlin war das wichtigste Experimentierfeld für das „Neue Bauen“ und eine neue Wohnkultur. Erlebbar macht das eine Exkursion, die zwei bedeutende Siedlungen der Moderne und die Besichtigung von insgesamt drei Wohnungen miteinander verknüpft. Eine gemeinsame Führung der Deutschen Wohnen und der Gewobag als Eigentümer präsentiert mit der Reichsforschungssiedlung Haselhorst und der UNESCO-Weltkulturerbesiedlung Siemensstadt zwei wichtige Bauprojekte der Weimarer Republik, an denen Gropius beteiligt war.

    Weiterlesen
  • 22.09.2016

    Einladung zum GEHAG-Forum September

    Wieder einmal ist eine Bandbreite verschiedener künstlerischer Techniken – von der Fotografie über die Malerei zur Skulptur und der Zeichnung – in der kommenden Ausstellung des GEHAG Forums vertreten. Figurative Holzskulpturen von Lothar Seruset werfen grundlegende Fragen zu der Koexistenz von Mensch und Natur auf, während Nicole Wendel in ihren Zeichnungen zwischen Realismus und Abstraktion driftet und im produktiven Sinne eine „Bildstörung" betreibt. Harald Gnade vermag es, in seinen Bildern von abstrakten Formationen, gebildet aus Tausenden von Pinselstrichen, den Wunsch nach haptischer Erfahrung zu wecken.

    Weiterlesen
  • 15.09.2016

    Deutsche Wohnen erhält PLATOW Immobilien Award 2016

    Die Deutsche Wohnen Gruppe erhielt heute in Frankfurt am Main den PLATOW Immobilien Award in der Kategorie „Wohnen“. Der Preis wird von Deutschlands ältestem und sehr renommiertem Wirtschaftsinformationsdienst „Der PLATOW Brief“ verliehen. Seit rund 70 Jahren informiert der PLATOW Brief in journalistisch knapper und treffender Form über das wirtschaftliche Geschehen in Deutschland und der Welt.

    Weiterlesen
  • 15.09.2016

    Deutsche Wohnen bekennt sich zu nachhaltiger Entwicklung in der deutschen Wirtschaft

    Die Deutsche Wohnen hat nach 2015 ihre zweite Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) auf der Webseite des Rats für Nachhaltige Entwicklung veröffentlicht. Zugleich erfüllt das Unternehmen wieder die Anforderungen der branchenspezifischen Ergänzung für die Wohnungswirtschaft. Neben dem Nachhaltigkeitsbericht, den die Deutsche Wohnen bereits seit 2012 nach dem internationalen Standard der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt, ist die DNK-Entsprechenserklärung ein weiterer Beleg zum Engagement der Gesellschaft für Transparenz und mehr Vergleichbarkeit nachhaltiger Leistung.

    Weiterlesen