EmailMinusMobilPlusNavpfeilrunterNavpfeilrunter_weissNavpfeilhochNavpfeillinksNavpfeilrechtsNavpfeilrechts_blauNavpfeilrechts_weissBurgermenuDownloadflogo-HexRBG-Wht-58_2FaxTelefonDokumentStandortLoginEmail_invert Suche Element 1 Schliessen

Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

  • 14.05.2019

    Deutsche Wohnen: Guter Start in neues Geschäftsjahr

    Die Deutsche Wohnen blickt auf ein positives erstes Quartal zurück. Das Unternehmen setzte seinen Investitionskurs fort. Nachhaltigkeit und der intensive Dialog mit allen Beteiligten stehen dabei im Fokus. Der Konzerngewinn stieg durch Zukäufe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,4 % auf EUR 111 Mio.

    Weiterlesen
  • 26.04.2019

    Deutsche Wohnen und Comgy starten strategische Partnerschaft im Messdienstbereich

    Das Berliner Wohnungsunternehmen Deutsche Wohnen und das PropTech-Unternehmen Comgy schlagen einen gemeinsamen Weg bei der Digitalisierung von Immobilien ein. Seit dem letzten Jahr gibt es eine entsprechende Partnerschaft.

    Weiterlesen
  • 23.04.2019

    Deutsche Wohnen fordert im Verfahren um die Karl-Marx-Allee eine einvernehmliche Lösung

    Die Deutsche Wohnen begrüßt die Urteile des Kammergerichts vom vergangenen Donnerstag. Das Gericht hat in zwei Berufungsverfahren entschieden, dass die Berufungen, mit denen die Wohnungsbaugesellschaft Friedrichshain mbH („WBF“) den erneuten Erlass von einstweiligen Verfügungen gegen den Kauf der Blöcke D-Nord und C-Süd durch die Deutsche Wohnen begehrte, zurückgewiesen werden. In dem dritten Verfahren beabsichtigt das Kammergericht die Berufung der WBF per Beschluss, also ohne mündliche Verhandlung, auf Grund offensichtlicher Unbegründetheit zurückzuweisen.

    Weiterlesen
  • 17.04.2019

    Deutsche Wohnen stattet erstmals komplettes Apartmenthaus mit digitalem Zugangsmanagement KIWI aus

    Im Februar stellte das Wohnungsunternehmen Deutsche Wohnen die Kernsanierung des ehemaligen Frauen-Wohnheims der Hoechst AG im Heimchenweg in Frankfurt am Main fertig. Durch umfangreiche Umbauarbeiten entstand aus dem ehemaligen Wohnheim ein Micro-Apartmenthaus mit 87 Wohneinheiten. Neben vielen Maßnahmen zur Schaffung von neuem Wohnraum investierte die Deutsche Wohnen auch in diesem Objekt in die digitale Infrastruktur, um Mietern mehr Komfort zu bieten und die Prozesse der Bewirtschaftung zu vereinfachen. Erstmals wurden alle Türen eines Wohnhauses der Deutsche Wohnen mit digitaler Zugangstechnik ausgestattet. Realisiert wurde das Teilprojekt mit dem führenden Türenhersteller Arbonia und dem Anbieter des schlüssellosen Zugangssystems KIWI.

    Weiterlesen
  • 29.03.2019

    Deutsche Wohnen stellt mit DW-Fonds 10.000 Euro für das Falkenhagener Feld in Berlin-Spandau zur Verfügung

    Deutsche Wohnen füllt für 2019 den DW-Fonds für das Falkenhagener Feld in Berlin-Spandau wie in den vergangenen Jahren mit 10.000 Euro auf und stellt somit das Geld für soziale Projekte im Quartier zur Verfügung. Ab sofort können sich lokale Initiativen und Vereine im Falkenhagener Feld um Mittel des Fonds bewerben.

    Weiterlesen
  • 26.03.2019

    Deutsche Wohnen verstärkt Investitionen in den deutschen Wohnungsmarkt

    Die Deutsche Wohnen SE hat im Jahr 2018 wichtige Weichen gestellt, um die zukünftigen Herausforderungen in der Wohnungswirtschaft erfolgreich meistern zu können. So steigerte das Unternehmen seine Investitionen zur Schaffung und Erhaltung von Wohnraum deutlich. Die Ausgaben für Neubau wurden fast verdreifacht. Gleichzeitig erhöhte die Deutsche Wohnen ihre Investitionen in die Klimaschutzmaßnahmen in ihrem Bestand, um als führendes deutsches Immobilienunternehmen ihren Beitrag zur Energiewende zu leisten. Des Weiteren sind die Investitionen in die Digitalisierung des Unternehmens maßgeblich gesteigert worden.

    Weiterlesen
  • 18.03.2019

    Lars Urbansky steigt in den Vorstand der Deutsche Wohnen SE auf

    Der Aufsichtsrat der Deutsche Wohnen SE hat Lars Urbansky (geboren 1976) mit Wirkung zum 1.4.2019 als neues Vorstandsmitglied ernannt. Er ist bisher Geschäftsführer der Deutsche Wohnen Immobilien Management GmbH.

    Weiterlesen
  • 18.03.2019

    Deutsche Wohnen stärkt ihr Immobilienportfolio in Metropolregionen im Westen Deutschlands durch den Erwerb von knapp 3.000 Einheiten

    Die Deutsche Wohnen hat eine Vereinbarung über den Erwerb eines Portfolios mit rund 2.850 Wohn- und 100 Gewerbeeinheiten in Form eines Asset Deals geschlossen. Die Wohneinheiten befinden sich in den Metropolregionen Rhein-Main (vornehmlich Frankfurt am Main), Köln und Düsseldorf und somit in den Top 7 Städten Deutschlands.

    Weiterlesen
  • 13.03.2019

    Deutsche Wohnen erhält Ehrung für Einsatz im Projekt Housing First für Frauen

    Die Deutsche Wohnen kooperiert im Rahmen des Projekts Housing First für Frauen mit dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. (SkF), einem Berliner Verband, der sich der Hilfe für Kinder, Jugendliche, Frauen und Familien in besonderen Lebenslagen angenommen hat. Als eines der ersten Wohnungsunternehmen hat die Deutsche Wohnen Wohnungen bereitgestellt, für die von Obdachlosigkeit betroffene Frauen bereits einen Mietvertrag unterschreiben konnten. Für seinen Einsatz erhielt das Unternehmen nun eine Auszeichnung.

    Weiterlesen
  • 06.03.2019

    Deutsche Wohnen und Bezirk Pankow schließen Abwendungsvereinbarungen

    Die Deutsche Wohnen hat im Dezember 2018 ein Portfolio erworben, das sieben Gebäude in den Berliner Bezirken Pankow, Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte umfasst. Die vier Gebäude im Pankower Florakiez befinden sich im Milieuschutzgebiet. Das Wohnungsunternehmen und der Bezirk Pankow, vertreten durch die Abteilung Stadtentwicklung und Bürgerdienste, haben nun für jedes der Häuser eine Abwendungsvereinbarung abgeschlossen, die den Mietern der Wohn- und Gewerbeeinheiten mehr Klarheit und Transparenz bietet.

    Weiterlesen