EmailMinusMobilPlusNavpfeilrunterNavpfeilrunter_weissNavpfeilhochNavpfeillinksNavpfeilrechtsNavpfeilrechts_blauNavpfeilrechts_weissBurgermenuDownloadflogo-HexRBG-Wht-58_2FaxTelefonDokumentStandortLoginEmail_invert Suche Element 1 Schliessen

Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

Zu diesen prosperierenden Ballungszentren, auf die wir uns konzentrieren, gehören der Großraum Berlin, das Rhein-Main-Gebiet, das Rheinland, Dresden/Leipzig und Hannover/Braunschweig sowie weitere wachsende Metropolregionen. Hier findet sich der allergrößte Teil unserer Immobilien und Wohnanlagen. Unser Portfolio umfasst 165.700 Einheiten und besteht aus 163.100 Wohneinheiten mit einer Fläche von fast 10 Millionen m² und 2.600 Gewerbeimmobilien.

Architektonisch betrachtet schlägt unser Portfolio einen weiten Bogen: von Siedlungen der klassischen Moderne über Altbauten bis hin zu Großwohnsiedlungen und Neubauten. In unserem Besitz befinden sich auch vier als UNESCO-Welterbe anerkannte Baudenkmäler: die Hufeisensiedlung, die Weiße Stadt, die Wohnstadt Carl Legien und die Ringsiedlung Siemensstadt – alle in Berlin. Neben der großen Vielfalt in Lage und Architektur bieten wir unseren Kunden auch sehr unterschiedliche Wohnungstypen an – von der Einzimmerwohnung bis zu Wohnraum für die ganze Familie. Eine Auswahl von Quartieren der Deutsche Wohnen finden Sie hier.

 

Unsere Kernregionen

Die Deutsche Wohnen besitzt im Großraum Berlin einen ebenso großen wie architektonisch vielseitigen Immobilienbestand. Neben vier der sechs weltberühmten UNESCO-Welterbesiedlungen der Berliner Moderne gehören zu dem 114.000 Einheiten großen Bestand auch Siedlungen aus den 1950er und 1960er Jahren, Großwohnsiedlungen aus den 1980er und 1990er Jahren sowie Altbauten aus der Gründerzeit. Die Bestände im Großraum Berlin befinden sich in allen Berliner Bezirken und außerhalb von Berlin, insbesondere in Brandenburgs Landeshauptstadt Potsdam.

Im Rhein-Main-Gebiet verfügt die Deutsche Wohnen insbesondere in und um die Metropolstädte Frankfurt, Mainz, Ludwigshafen und Mannheim mit einem Gesamtbestand von rund 15.000 Einheiten über einen vielfältigen Mix an Wohnungen. Neben Siedlungen aus allen Epochen des letzten Jahrhunderts stellen auch klassische Altbauten aus der Gründerzeit und Neubauten mit gehobenem Wohnkomfort einen wesentlichen Teil des Bestandes dar.

Der Bestand der Deutsche Wohnen in der Metropolregion Hannover/Braunschweig mit seinen insgesamt rund 10.000 Einheiten bietet für alle Kunden ein umfassendes Angebot. Gut die Hälfte des Bestandes ist in klassischen Siedlungsgebieten in und um die beiden Städte Hannover und Braunschweig zu finden, der restliche Bestand mit seinen Altbauten und Einzelimmobilien befindet sich in den Metropolen in z. T. innerstädtischen Lagen.

Die rund 10.000 Einheiten der Deutsche Wohnen in den mitteldeutschen Metropolregionen sind ein attraktiver Mix aus Siedlungs- und Altbauten. Regional ist der Schwerpunkt mit gut der Hälfte des Bestandes in Dresden und Leipzig zu finden. In diesen Städten hat die Deutsche Wohnen ihr Portfolio in den letzten Jahren durch den Erwerb hochwertiger Altbauten wesentlich erweitert. In Magdeburg, Halle/Saale, Erfurt und Chemnitz wird der Bestand ebenfalls von Altbauten dominiert – auch hier finden sich architektonisch wertvolle Bestände, vor allem aus dem beginnenden 20. Jahrhundert.

Mit rund 5.000 Einheiten in Kiel und Lübeck in klassischen Siedlungsbauten ist die Deutsche Wohnen auch in Norddeutschland präsent. Der Hauptanteil des Bestandes in dieser Region befindet sich in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel und zeichnet sich durch seine harmonische Einbindung in die Stadt aus. Der Bestand in der Marzipan- und einstigen Hansestadt Lübeck ist als klassischer Siedlungsbestand in der Mitte des letzten Jahrhunderts entstanden und hat eine hervorragende Verkehrsanbindung, auch zu überregionalen Zielen.

Der Bestand der Deutsche Wohnen im Rheinland erstreckt sich mit seinen rund 5.000 Einheiten von Düsseldorf im Norden bis nach Konstanz im Süden. Außer in diesen Städten befinden sich die vielfältigen Bauarten des Bestandes auch in Städten wie Bonn und Wiesbaden. Die Baualter erstrecken sich von der Gründerzeit über die Wiederaufbauzeit nach dem Zweiten Weltkrieg bis hin zu den 1990er Jahren.

Pflegeeinrichtungen der Deutsche Wohnen

Im Geschäftsfeld Pflege besitzt die Deutsche Wohnen insgesamt 88 Einrichtungen in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Sachsen und Thüringen. Ein Teil der Einrichtungen werden von der KATHARINENHOF Seniorenwohn- und Pflegeanlage Betriebs-GmbH sowie der Pflegen und Wohnen Hamburg GmbH betrieben, an der die Deutsche Wohnen beteiligt ist.