EmailMinusMobilPlusNavpfeilrunterNavpfeilrunter_weissNavpfeilhochNavpfeillinksNavpfeilrechtsNavpfeilrechts_blauNavpfeilrechts_weissBurgermenuDownloadflogo-HexRBG-Wht-58_2FaxTelefonDokumentStandortLoginEmail_invert Suche Element 1 Schliessen

Diese Website setzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Reichweitenmessung ein. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.

Zu seinen Ehren wurde 1988 die erste Ausstellung des GEHAG Forums konzipiert. Ausstellungsort war ein von ihm entworfenes und farblich gestaltetes Wohnhaus in Dahlewitz, südlich von Berlin. Seitdem haben zahlreiche Künstlerinnen und Künstler ihre Werke im Rahmen des GEHAG Forums präsentiert.

Damals wie heute ist es unser Ziel, den vielfältigen Positionen moderner Kunst eine Plattform zu geben und sie Besuchern, Kunden und Mitarbeitern näherzubringen. Neben Architekturarbeiten stellen wir Gemälde, Radierungen und Zeichnungen, aber auch Skulpturen und Videokunst aus.

Zurzeit im GEHAG Forum

ENTWEDER UND
Das GEHAG Forum zeigt Werke von Ellen Keusen, Lutz Koebele-Lipp, Eva-Maria Schön, Bernhard C. Striebel und Nanaé Suzuki.

13. Juli – 14. September 2018
Mo – Fr 9 – 19 Uhr

Zur Eröffnung der Ausstellung
am Donnerstag, den 12. Juli 2018 um 19 Uhr

laden wir Sie herzlich ein in das Foyer der Deutsche Wohnen SE
Mecklenburgische Straße 57, 14197 Berlin.

Es sprechen:
Manuela Damianakis, Leiterin Unternehmenskommunikation, Deutsche Wohnen SE
Dr. Dorothée Bauerle-Willert, Kunsthistorikerin

In der Kunst gibt es kein simples Entweder-oder. In Ausstellungen und im Museum kommen sehr verschiedene Haltungen, Ausdrucksformen und Sichtweisen zusammen und selbst im einzelnen Kunstwerk können sich unterschiedliche mediale, formale und kulturelle Elemente begegnen und mischen. Sehen ist immer auch ein Wechselspiel zwischen vielfach geschichtetem Material.

Zur Pressemitteilung

Weitere Bereiche unseres Engagements